Du willst Deinem Huhn Globuli verabreichen?

So verabreichst Du Deinem Huhn Globuli

Dauer: 2-5 Minuten
Du brauchst: 1 Phiole für Globuli oder 1 Spritze für Flüssigkeit

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manchmal muss etwas Bestimmtes in einen bestimmten Hühnerschnabel. Nicht in alle, nicht immer: sondern z.B. 3x täglich, nur ein Huhn.
Ob Du Deinem Huhn Globuli verabreichen willst, Tropfen gibst oder Flüssigkeit einflössen musst: der Schnabel muss auf.

Ich unterstütze meine Hühner homöopathisch z.b. bei der Genesung von Verletzungen, oder als ich einen Vogelmilbenbefall hatte.
Du kannst Globuli natürlich im Trinkwasser verabreichen, aber ich habe sie bisher eher für einzelne Tiere spezifisch angewendet.

Der Vorteil beim direkten Verabreichen

  • Du hast einen guten Überblick ob/wieviel das Huhn eingenommen hat
  • Du kannst Globuli direkt oder gelöst über eine Einmalspritze geben
  • Du hast Kontakt zu Deinem Huhn – hochheben, streicheln, sprechen… das tut Euch beiden gut! 🙂

Mit einer Hand dem Huhn den Schnabel öffnen

Um Deinem Huhn den Schnabel sanft und mit einer Hand zu öffnen, musst Du nur die richtigen Punkte drücken – dann geht’s ohne Stress.

So geht’s:

Die Globuli hältst Du am Besten in einer Phiole/Ampulle/Reagenzglas aus Plastik bereit. Dann kannst Du sie einfach in den geöffneten Schnabel rollen lassen.

Diese Plastik-Phiolen bzw. Reagenzgläser o.ä. bekommst Du online (& vermutlich auch in der Apotheke) für Cent-Beträge.

Nimm Dein Huhn seitlich unter den Arm. Ich bin Rechtshänder – das verabreichen von Globuli & Co mache ich also mit der rechten Hand. Den Schnabel öffnet bei mir die linke Hand und dort halte ich auch das Huhn.

Der Druck auf die seitlichen „Mundwinkel“ ist nur leicht.

Mit Daumen und Zeigefinger drücke ich rechts und links am „Mundwinkel“ des Schnabels sanft zusammen: Das Huhn öffnet dann den Schnabel und ich kann die Globuli einfach reinplumpsen lassen.


Tipp:

Umfasse den Hühnerkopf dabei am Besten von unten, wie einen Bogen unter dem Schnabel. So hast Du den Kopf besser im Griff, wenn Dein Huhn nach unten ausweichen möchte. Soooo doll finden Hühner das nämlich auch wieder nicht… 😉

Einem Huhn Wasser einflößen

(oder flüssige Medikamente bzw. Aufbaumittel)

Wenn Du Deinem Huhn über eine Einmalspritze Flüssigkeit verabreichst, dann bitte langsam.
Lass die Flüssigkeit tropfenweise oder in einzelnen Schlucken schräg in den Schnabel laufen lassen.

Das Huhn hat dann Zeit nachzuschlucken und Du kannst vermeiden, dass Flüssigkeit in die Lunge gelangt.

Vorsicht:

Eine Kropfspülung, wie sie bei einer Kropfverstopfung gemacht wird, wird über einen Schlauch gegeben, der die Speiseröhre hinunter führt. Hier wird insgesamt viel mehr Flüssigkeit verabreicht.

Bitte lass das immer einen TA machen – Du kannst Deinem Huhn sonst wehtun, bzw. die falsche Röhre erwischen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.