Hahn Sporn entfernen

Sporen beim Hahn kürzen – wie geht das?

Heißt es Sporn(e) oder Sporen?

Das lange krallenartige Ding, was Hähnen (und auch manchen Hennen) hinten, oberhalb ihrer Füße, wie ein Dorn wachsen kann heißt Sporn. Mehrzahl Sporne oder Sporen. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Sporn_(Vogel) )
Jetzt weißte Bescheid. 🙂

Sind beim Hahn die Sporen durchblutet?

(Was ist eigentlich der Sporn…?)

Sporne sind, wie die Krallen, Horngebilde. Ein knöcherner Kern ist von durchblutetem Gewebe umgeben (dem sog. „Leben“), was wiederum von einer verhornten Schicht geschützt wird.

Sporen beim Hahn – ab wann?

Die Sporne bilden sich schon im Ei – und wachsen ein Leben lang. Pauschal: desto länger der Sporn, desto älter das Tier (wenn der Sporn sich selbst überlassen bleibt).

Wie lange der Sporn insgesamt wird, ist zwar auch rassenbedingt. Andererseits haben besonders „chefige“ Hähne wohl generell größere Sporne. Ooooder sind sie der Chef, WEIL sie die größeren Sporne haben…? Eine Verbindung zu besonders viel männlichen Hormonen scheint aber zu bestehen:

Sporne = besonders fruchtbare Hähne

Die Webseite tierwelt.ch beschreibt eine großangelegte Studie, die sich mit dem Zusammenhang der Fruchtbarkeit und der Spornlänge bei Zwerg-Wyandotten beschäftigt.

Das Ergebnis in Kürze

Bei langspornigen Hähnen war der Anteil an befruchteten Eiern am höchsten. Gleichzeitig war der Anteil an im Ei abgestorbenen Embryonen am geringsten (im Vergleich zu mittelspornigen und kleinspornigen Hähnen).
Woran das liegt? Weibliche Hormone hemmen wohl das Sporenwachstum – im Umkehrschluss haben Hähne mit langen Spornen einen besonders hohen männlichen Hormonspiegel. Und der ist wiederum für die Potenz der Geschlechtsdrüsen verantwortlich.
Es kommt eben doch auf die Länge an… (ok, das war jetzt eine Steilvorlage  🙂 )

Wozu brauchen Hähne Sporen?

Als Waffe für Angriff und Verteidigung. Gegen jede Art von Angreifer einsetzbar, von Fressfeind bis Nebenbuhler. (Und wenn’s blöd läuft auch gegen Herrchen, Frauchen, Kinder und Nachbars Katz…)

Haben alle Hähne Sporne?

Die meisten Hähne entwickeln pro Fuß einen Sporn – Länge und Form (ob spitz oder stumpf) variieren von Rasse zu Rasse. Die sog. Doppelspornigkeit kommt seltener vor, d.h. pro Fuß wachsen 2 Sporne aus derselben Wurzel.
Besonderheit: Sumatra-Kampfhühner entwickeln sogar bis zu 3 oder sogar 5(!) Sporne pro Fuß.

Haben Hühner Sporen?

Auch Hennen können einen Sporn entwickeln. Bzw. sie haben einen unterentwickelten Sporn, wie einen kleinen Knubbel. Und der kann eben manchmal länger sein. Ob das dann wiederum auf weniger weibliche Hormone und schlechtere Legeleistung schliessen lässt…? Möglich wärs.

Muss ich den Sporn bei Hähnen regelmässig entfernen?

Nicht zwingend. Nur wenn er übermässig lang oder spitz ist und nur wenn er Dir, Deinem Hahn oder Deinen Hennen Probleme bereitet.
Dir kann der Sporn Probleme bereiten wenn Du einen eher aggressiven Hahn hast – ein spitzer Sporn ist eine böse Waffe. Attakiert Dich Dein Hahn, kann Er Dich damit ernsthaft verletzen!
Deine Hennen kann der Hahn mit seinem Sporn auch schwer verletzen, besonders beim Treten. Das muß aber nicht der Fall sein! Es kommt darauf an wie (in welche Richtung) der Sporn wächst und wie spitz und lang er ist. Eine meiner Hennen hat eine sehr tiefe Wunde vom Hahn davongetragen – er hat sie beim Treten seitlich regelrecht aufgeschlitzt und ich bin jetzt noch baff, wie gut diese richtig tiefe Wunde wieder geheilt ist. (wie ich sie behandelt habe, kannst Du hier lesen)

Und zu guter Letzt: wenn die Sporne lang nach innen wachsen sind sie Deinem Hahn beim Laufen im Weg. Mein Hahn hatte bereits seit er bei mir ist (ich habe ihn mit ca. 12 Monaten bekommen) lange Sporne.
Ich kürze meinem Hahn die Sporen 2 x jährlich. Wenns schon wieder länger her ist, sehe ich wie er richtig ungeschickt läuft, weil er seinen eigenen Spornen ausweichen muss. Klar, dass er sich da auch selbst verletzen kann: ein reflexartiger, schneller Hopser und schon kann er dem Sporn des gegenüberliegenden Fußes nicht mehr ausweichen.

Kann man beim Hahn die Sporen entfernen?

Komplett entfernen kannst Du Sporne nicht. Im Sporn ist „Leben“, also durchblutetes Gewebe, das mit einer Hornschicht ummantelt ist. Sporne kannst Du kürzen und in Form schleifen, also abrunden.

Die radikalste Methode (die einem Entfernen ziemlich nahe kommt) ist die sog. „heiße Kartoffel Methode“
Youtube ist voller Videos zum Thema „Sporn mit heißer Kartoffel entfernen“.

Das Prinzip:

  • eine kochend heiße Kartoffel auf den Sporn stecken (bis er komplett darin verschwindet)
  • nach ca. 5 Minuten entfernen und die harte Hülle des Sporns einfach abziehen
  • was darunter zum Vorschein kommt ist der „fleischige“ Teil des Sporns, der dann ungeschützt und blutig ist
  • zum Stillen des Bluts wird in den Videos meist Mehl oder Stärke verwendet

Betont wird bei allen Beschreibungen, dass das für den Hahn ohne Schmerzen abläuft. Und tatsächlich machen die Hähne in den Videos nie einen Mucks (oder nur wenig).
Andererseits verhalten sich Hühner bei Schmerz instinktiv eher still – sie sind schliesslich klassische Beutetiere. Bloß nicht auffallen heißt die Devise: wer Schwäche zeigt ist leichte Beute für Räuber!

Auch wenn die Methode also verlockend einfach scheint: nix für mich. Wenn ich mir vorstelle jemand hält mir eine kochend heiße Kartoffel auf den Fingernagel um ihn dann komplett abzuziehen…äh, nein danke.

Und noch ein Problem: was ist mit diesem offenen Gewebe? Dieser wunde, freigelegte Stumpf? Da sind Entzündungen oder Picken durch die anderen Tiere doch vorprogrammiert…

Wenn es jemand von Euch ausprobiert hat und total drauf schwört, dann freu ich mich über einen Kommentar mit Bericht!

Dem Hahn die Sporen schneiden

Sporn / Sporen mit einem Dremel kürzen

Für mich die beste Methode um beim Hahn den Sporn zu entfernen. Zu zweit ist das in in 3 Minuten erledigt.

  • Ich halte den Hahn rückwärts unterm Arm (Kopf zeigt nach hinten)
  • Damit ihn das Geräusch des Dremel nicht erschreckt wickele ich seinen Kopf locker in ein dickes Handtuch
  • Jede meiner Hände hält einen Ständer (Bein) gut fest – der, der gerade bearbeitet wird, wird weit rausgestreckt

Wichtig: halte die Ständer wirklich fest – wenn der Hahn zuckt (weil das Geräusch ihn doch erschreckt) ist es für die andere Person schwer den Dremel zu führen.
Aber keine Sorge: mein Hahn ist so groß und schwer wie ein kleiner Hund und ich schaffe das Festhalten problemlos!

Dann wird der Sporn Stück für Stück kürzer & runder geschliffen – wenn wir einen kleinen roten Punkt an der Spitze sehen ist Schluss. Da geht das durchblutete Gewebe los.

Vorteil
  • Du kannst Dich langsam an die optimale Länge herantasten
  • Du kannst die Spitze super abrunden
Nachteil
  • Du brauchst einen Dremel 🙂
  • Du mußt zu zweit arbeiten: einer hält, einer schleift.

Sporn / Sporen mit Krallenschere oder einer vergleichbaren Zange kürzen

Wer Hasen oder Hunde hat kennts: mit der Krallenschere kannst Du Stück für Stück den verhornten Teil abzwicken.

Vorteil
  • kannst Du ggf. alleine erledigen
  • wie bei der Dremel-Methode kannst Du Dich langsam vortasten bis Du siehst wo der durchblutete Teil des Sporns anfängt
Nachteil
  • die Schere mußt Du kaufen (einen Dremel hast Du evt. eher im Werkzeugkasten)
  • die Spitze lässt sich nicht so einfach abrunden, da kannst Du aber mit einer Feile nacharbeiten
  • insgesamt dauert die Methode länger

Sporn mit der Astschere abzwicken /
Sporn mit der Flex abschneiden

Hab ich beides schon gesehen, ist mir persönlich zu ungenau.
Manche behaupten man könnte den durchbluteten Teil, das sog. „Leben“ unter der Hornschicht erkennen. Wenn man ihn gegen das Licht oder ’ne Lampe hält – ich kann’s nicht.
Und es ist mir einfach zu riskant mit so pauschalen Angaben wie „ca. 4 cm unterhalb der Spitze“ einfach drauflos zu schneiden.
Wenn Du eine Flex hast und geschickt damit bist, kannst Du den Sporn auch damit „abschleifen“, wie mit der Dremel Variante.

Deinem Hahn sind die Sporen abgebrochen oder abgerissen?

Kommt vor. Mein Hahn hatte vor ca. 3 Monaten auch plötzlich einen Sporn kürzer als den anderen. Den Rest habe ich im Auslauf gefunden. Den muß er sich bei einer blöden Aktion (hängengeblieben) einfach selber abgebrochen haben. Also war’s sinnvoll auch den anderen zurückzuschneiden. Wenn Dein Hahn am Sporn hängenbleibt und er bricht nicht ab, kann er sich nämlich das Bein blöd verletzen. Also besser vorbeugen.

Tiefe Wunde beim Huhn

Wie gesagt: eine meiner Hennen wurde vom Hahn beim Treten echt fies vom Sporn verletzt. Zum Glück nur diese Henne – anatomisch passt sie wohl nicht so optimal zum Hahn (Pech, es ist seine „Lieblingshenne“…-) Als ich die Verletzung meiner Henne bemerkt hatte, war es bereits eine eitrige, alte Wunde – wie bei Hühnern typisch, hat sie sich nichts anmerken lassen und unter dem Flügel fiel die Wunde nicht auf. Erst als ich sie genauer untersucht habe, habe ich (fast zufällig!) die Wunde entdeckt.

So habe ich mein verletztes Huhn behandelt

Die Wunde erstmal mit 3%igem Wasserstoffperoxid gesäubert und Schmutz und eitriges Gewebe mit einer Pinzette entfernt. Danach habe ich über fast 2 Wochen lang diese Behandlung durchgeführt:

Morgens und Abends
• ca. 3-4 Globuli Pyrogenium in den Schnabel geben
• Wunde mit 3%igem Wasserstoffperoxid von oben her auswaschen
• Ringelblumentinktur 1:5 mit Wasser verdünnt in die Wunde geträufelt
• Zeolith Wundpuder drauf

Sobald bei der Behandlung mit Wasserstoffperoxid kein Schaum mehr erschien, die Haut eher rosig wirkte und das eitrige, kittfarbene Gewebe weg war, habe ich nur noch die Ringelblumentinktur verwendet.

Ausserdem: Meiner Henne habe ich einen XXL-Hühnersattel mit Unter-Flügel-Seitenschutz genäht, damit ihr der Hahn beim Treten nicht wieder alles aufreissen kann (auch mit abgestumpften Spornen würde die Wunde wieder aufgehen).

Hühner mit Hahn halten

Du hast noch keinen Hahn für Deine Mädels? (unnd jetzt weißt Du nicht ob Du überhaupt einen willst)

Hier findest Du eine Entscheidungshilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.