Legemehl für Küken – geht das?

Wenn Du Küken aus Naturbrut hast, die mit einer Glucke mitlaufen, könntest Du sie einfach mit dem Futter der „Großen“ mitfüttern, oder?
Und für Deine Küken aus Kunstbrut willst Du auch nicht extra Futter anschaffen.
Futter ist schliesslich Futter und Legemehl hat viel Protein, also müßte das doch passen…
Du ahnst es: nein. tut es leider nicht.

Was ist im Legemehl?

Auf den ersten Blick scheinen sich fertiges Kükenfutter und Legemehl nicht groß zu unterscheiden. Ein Vergleich von einem typischen Kükenstarter (z.B. GoldDott) mit dem Legemehl, dass ich hier aus der Mühle hole, zeigt: ähnliche Inhaltsstoffe, ähnliche Zusammensetzung.
Nämlich hauptsächlich Weizen, Mais, Sojaextraktionsschrotfutter, Sojaöl, Mineralstoffe & Salze

Auch die prozentualen Anteile der Inhaltsstoffe lesen sich ähnlich:
(LG = Legemehl / KS = Kükenstarter)

  • Rohprotein LG 20% / KS 21%
  • Rohfett LG 4,78% / KS 4%
  • Rohfaser LG 3,53% / KS 3,5%
  • Rohasche LG 15,13% / KS 7%
  • Calcium LG 4,62% / KS 1,1%
  • Phosphor LG 0,71% / KS 0,7%
  • Natrium LG 0,21% / KS 0,15%
  • Lysin LG 1,1% / KS 1,1%
  • Methionin LG 0,52% / KS 0,45%

Oder doch nicht ganz?

Du hast es bestimmt entdeckt: der Ausreisser liegt bei der Rohasche und beim Kalzium.

Was ist eigentlich Rohasche?!

Wenn Du Dein Hühnerfutter verbrennen würdest, würde am Ende, logisch, Asche übrigbleiben. Je nach Zusammensetzung, mal mehr, mal weniger. 🙂
Proteine, Fette, Kohlehydrate verbrennen und weg sind sie.
Übrig bleiben die Mineralstoffe & Spurenelemente, wie z.B. Magnesium, Natrium, Zink, Eisen, etc. Und eben Calcium.
Und da Legemehl einen wesentlich höheren Anteil an Kalzium hat, ist auch der Rohascheanteil entsprechend höher.

Kalzium ist doch wichtig, oder?
Klar – Aber jedem das seine. Eine Legehenne braucht am Tag ca. 4-5g Kalzium (u.a.) um Eier produzieren zu können. Also um feste Eischalen zu bilden und genug zu haben um auch den eigenen Körper zu versorgen. Deine Küken brauchen das Kalzium „nur“ um gesunde starke Knochen zu entwickeln. 1% Kalzium im Futteranteil reicht da. Zuviel Kalzium im Kükenfutter kann zu irreversiblen Nierenschäden führen und (paradoxerweise) zu schlechtem Knochenwachstum. Also weichen Knochen.

Keine Sorge, Deinen Küken passiert nix, wenn Du ihnen mal eine Hand voll Legemehl gibst. Z.B. weil Du zu verplant warst, Kükenstarter zu besorgen, oder die Kinder die letzten Haferflocken gemopst haben.
Zur Alleinfütterung von Küken ist Legemehl aber ein No-Go!

Aber Legemehl hab ich doch schon da…
kann ich es nicht einfach „verdünnen“?

Klar, wenn Du jetzt einfach einen Teil Legemehl nimmst und soviel „anderes“ dazugibst, dass sich der Kalziumgehalt wieder senkt, ist diese Gefahr schonmal gebannt. aber dann geht’s ja bei der nächsten Komponente los: z.B. dem Protein.

Da war nämlich noch ein kleiner Ausreisser ist in der Liste oben: der Proteinanteil. Gerade in den ersten Wochen kannst Du Deinen Küken beim Wachsen zusehen. Und von nix kommt nix: Sie brauchen viel Eiweiß um gesund und kräftig zu wachsen! Kükenstarter hat also erstmal einen höheren Proteingehalt als Legemehl.

Erstmal?
Fertigen Kükenstarter gibts in verschiedenen Stufen zu kaufen. GoldDott bietet z.B. Kükenstarter speziell für die ersten 2 Lebenswochen an. Da ist der Proteingehalt sehr hoch (21%). Ab der 3. Woche gibt’s dann Produkt Nr. 2 – mit reduziertem Eiweißgehalt, nämlich 18%. Soviel wie z.B. das Kükenmehl von Gallugold®, dass von Tag 1 bis zur 8.Woche gedacht ist.

Legemehl hat also erstmal ’nen Tick zu wenig Protein und dann ein bisschen zuviel. (Und spätestens da wär’s mir jetzt zu doof, wegen dem Sackerl Kükenstarter groß am Legemehl rumzudoktern.)

Zu wenig? Zu Viel? Was denn jetzt.
Das ist wirklich nicht so leicht: einerseits sollen die Küken einen guten, satten Start haben, aber später sollen sie nicht zu schnell wachsen – da würden u.U. die Gelenke und Organe nicht mithalten können.
Mit einem Mittelwert von ca. 18% kommst Du vermutlich gut zurecht.

Wieviel Futter brauchen Küken?

Von Tag 1 bis inkl. Woche 8 kannst Du ca. 2,5 kg futter pro Küken rechnen.

Einen 25kg Sack Gallugold® bekomme ich für 20 Euro – da kann ich also 10 Küken für 8 Wochen füttern. Fertiges Kükenfutter gibt es von den verschiedensten Anbietern und entsprechend auch in kleineren Mengen. Du musst also nicht ’nen halben Sack Kükenstarter auf den Kompost tun. Einfach kleiner kaufen. 🙂
Bei eierschachteln.de gibt’s z.B. 10 Kilo Bio-Kükenstarter

(Nein, das ist keine Werbung – ich bekomm weder von Eierschachteln.de noch von GoldDott oder Gallugold® Geld dafür. Sie tauchen einfach gleich bei Mama Google auf.)

Darf eine Glucke Kükenstarter fressen?

Wenn Deine Küken mit einer Glucke aufwachsen, dann müssen alle zwangsläufig das Gleiche fressen. Während eine Glucke die Küken führt fängt sie normalerweise nicht mit dem Legen an – Du musst Dir also erstmal keine Sorgen wegen erhöhtem Kalziumbedarf machen.

Es kann sein, dass ihr die Futterumstellugn von Legemehl auf Kükenstarter erstmal auf den Magen schlägt. In dem Fall kannst Du mit Kräutern gut gegensteuern: Schafgarbe, Knoblauch o. Schnittlauch, Löwenzahn und Dill sind alles geeignete Kräuter um das Verdauungssystem zu unterstützen – bei Glucke wie bei Küken

Meine Kräutermischung „Kükenstube“ habe ich speziell für Glucken und Küken zusammengestellt um den Organismus der Küken und der Glucke zu stärken.

So geht Dein perfekter Hühnergarten!

Egal ob Du am Anfang Deines Hühnertraums stehst oder schon Hühner hast:
Dein Hobby soll Dir Freude bereiten - nicht Frust. Ich zeige Dir, wie Du mit ein paar einfachen Grundregeln zu Deinem eigenen Stück Selbstversorgung kommst: ein kunterbunter Garten mit glücklichen Hühnern, vielen Eiern und wenig Arbeit.

Wenn Du Deiner Glucke den Umstieg auf das neue Futter noch erleichtern willst, empfehle ich Dir die „Sommerkräuter“ Kräutermischung, die speziell auf die Verdauung, bzw. den Magen-Darm-Trakt ausgerichtet sind.

Wann fängt eine Glucke wieder an zu legen?

Tja, das entscheidet die Glucke – solange sie sich um die Küken kümmert legt sie vermutlich erstmal nicht. Das kann 6 Wochen sein, aber auch nur 4 Wochen.

Wenn sie der Meinung ist, die Küken wären jetzt bereit allein klarzukommen, zeigt sie ihnen das ziemlich deutlich: sobald sie angewackelt kommen, werden sie von der Glucke einfach brüsk weggehackt. Mama will jetzt wieder ihre Ruhe. Und manchmal fängt sie dann nahtlos wieder an zu legen.

Deine Ex-Glucke kannst Du mit Pulsatilla, auch in Kombination mit Chamomilla, beim Wechsel vom Küken führen hin zum Legehennen-Dasein homöpathisch unterstützen.

Kommentare

  1. Inge

    Hallöchen

    in welcher form bekomme ich in folgenden Bericht die Mittel: Deine Ex-Glucke kannst Du mit Pulsatilla, auch in Kombination mit Chamomilla, beim Wechsel vom Küken führen hin zum Legehennen-Dasein homöpathisch unterstützen. ??
    VG
    Inge

    • Denise

      Hallo Inge,
      die meisten homöopatischen Mittel gibt’s sowohl in fester Form (Globuli, Tabletten) als auch flüssig (Dilutionen, etc.)
      Globuli bekommst Du in jeder Apotheke – gerade die „Standard“ Mittel, zu denen ich Pulsatilla und auch Chamomilla durchaus zählen würde.
      Du kannst Globuli in Wasser auflösen und dem Trinkwasser beigeben. Wenn Du allerdings ein Huhn gezielt behandeln willst, dann empfehle ich Dir, Globuli direkt in den Schnabel zu geben.
      Hier habe ich ein Video, wie das ganz unkompliziert funktioniert: https://huehner-kraeuter.de/du-willst-deinem-huhn-globuli-verabreichen/
      LG,
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.