Nippeltränke für Hühner – Test

Frisches, sauberes Wasser ist die halbe Miete wenn Du Deine Hühner gesund halten willst.
Mit 200-300 ml pro Huhn und Tag (je nach Hitze) kommt also schon einiges ins Huhn – und das sollte frei von Kackresten, Einstreuschnipseln oder anderen „Beigaben“ sein.

Klar, klinisch rein muss das nicht sein. Deine Hühner trinken ja auch gerne aus Pfützen, oder?
In freier Wildbahn gibt’s keine super-sauberen Nippeltränken, schon klar 🙂

Sauberes Trinkwasser für Hühner dank der Nippeltränke

Aber wenn Du schon die Wahl hast…? Dann lege ich Dir eine Nippeltränke ans Herz!
Kontakt mit „aussen“ hat beim Trinkwasser immer nur 1 Tropfen, der sich am Ende des Nippels bildet und den Deine Hühner dann abtrinken.
Bewegliche Edelstahlnippel lassen das Wasser tröpfchenweise nachrinnen.

Wenn Dein Huhn fertiggetrunken hat, ist wieder „dicht“. Bis auf den nächsten, verlockenden Tropfen, der signalisiert. „hier gibt‘ was zu Trinken!“

Für das Tränken im Stall also DIE erste Wahl! Egal wie wild Deine Hühner scharren, egal wie staubig es im Stall ist oder wie doof sich ein Huhn gerade mal wieder zum kacken hingestellt hat (und irgendeins stell sich ja IMMER doof hin!) – das Wasser bleibt sauber.

Hühnerstall – hauptsache trocken!

Und nicht nur das Wasser bleibt sauber: Dein Stall auch!
Feuchte Einstreu bietet Bakterien und Schimmelsporen im Sommer ein schmopfiges Milieu um sichschön wohlzufühlen und zu vermehren (bäääh!) und macht Dir im Winter ein feucht-kaltes Stallklima, das so richtig auf die Atemwege geht.

Aber: Gerade im Winter willst Du Deinen Hühner das Trinkwasser vielleicht eher im Stall anbieten.
Sie sind sowieso eher im Stall (weil wärmer), das Wasser gefriert dort nicht so schnell und der Winter ist die typische Vogelgrippe-Zeit, die dann Stallpflicht zur Folge hat.

Mit einem Nippeltränken-System ist das problemlos machbar, ohne die Nachteile die eine Stalltränke sonst mit sich bringt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vide: Der Nippeltränken-Eimer im Test

Nippeltränke senkrecht vs. Nippeltränke waagerecht

Ich habe von eierschachteln.de den Nippeltränkeneimer* zum Testen bekommen. Ein Eimer mit Henkel und Deckel, an den unten 3 senkrechte Trinknippel gesteckt werden. Fertig!
Der Eimer muss hängend montiert werden und zwar in einer Höhe, die es den Hühnern erlaubt drunter zu stehen, sich zu strecken und gestreckt zu trinken.

Wenn Du also „nur“ einen kleinen Schlafstall hast (möglicherweise so einen auf Stelzen) wirst Du mit dem Eimer Probleme haben. Evt. kannst Du ihn unter den Stall montieren, wenn das der Platz zulässt. Der Eimer inkl. Henkel hat ca. 1 Meter Höhe – soviel Platz muss also (plus gestrecktem Huhn) zum Aufhängen frei sein.

Mitgeliefert wird ein längenverstellbares, stabiles Seil mit Haken. Das Seil ist lang genug um den Eimer in einem Hühnerstall zu montieren der Gartenhausgröße hat.

Vorteile des Nippeltränken-Eimers:

  • Wasser bleibt länger warm, weil der Behälter mehr Volumen fasst und durch das Aufhängen nicht in kalter Bodennähe steht
  • Das Wasser bleibt lange sauber
  • Kein überschwappendes Wasser in der Einstreu
  • Kehllappen der Hühner bleiben beim Trinken trocken – im Winter ein großer Pluspunkt!!
  • das Befüllen ist durch den großen Deckel sehr einfach und bequem
  • das Reinigen ist super einfach: alle Teile (und es sind eh wenige) sind schnell hin- und wegmontiert
  • die Nippel kannst Du einfach und günstig ersetzen*
  • durch die Eimerform entstehen keine unzugänglichen Bereiche wo sich Schmodder bilden kann. Einfach ein Eimer. 🙂
  • Du kannst den Eimer beliebig schnell umhängen – auch mal nach draussen unter einen Baum, in die Voliere, in den Stall…
  • Mit einem Heizkabel für Geflügeltränken* kannst Du – Stromanschluss vorausgesetzt – den Tränkeneimer auch beheizen

Nachteile des Nippeltränkeneimers:

  • Du brauchst die entsprechende Höhe um den Eimer zu montieren
  • Der Eimer bietet nur Platz für 3 Nippel. Bei mehr als 8 Hühnern wird’s eng…
  • Du kannst den vollen Eimer nicht irgendwo abstellen (z.B. nachts, im Winter, bis zum Morgen wärmer zwischenlagern) – Du musst ihn wieder hängend lagern, damit das Wasser nicht rausläuft wenn die Nippel beim Abstellen eingedrückt werden

Nur wenig Platz zum Aufhängen?
Dann gibt’s Nippeltränken auch als waagerecht montiertes/hängendes System.

Waagerechte Nippeltränke – was ist das?

Waagerecht montierte Tränken, werden über ein Rohrsystem gespeist. Angeschlossen wird das Ganze an einen entsprechend großen Wasserbehälter, nachfüllen mußt Du eher selten.
Wie beim Nippeltränkeneimer kommt kein Schmutz in das System selbst hinein. Tränke-putzen fällt also so gut wie gar nicht an (Achtung, siehe „Nachteile“ weiter unten).
Prima wenn Du Deine Hühner z.B. den Nachbarn anvertraust, weil Du im Urlaub bist. So ein System ist extrem wartungsarm.

Auch hier musst Du die Rohre aber so befestigen, dass die Hühner gestreckt trinken können. Die Nippel selber hängen immernoch senkrecht nach unten.

eierschachteln.de bietet so ein System für kleinere Ställe an* – übernommen von den „großen“ Profianlagen. Ich habe es noch nicht ausprobiert, kann mir aber vorstellen, dass es ein paar Grundvoraussetzungen gibt um dieses Tränkensystem gut am Laufen zu halten.

  • ausreichende Wandfläche zum Befestigen (bzw. Stallfläche um die Rohre quer durchlaufen zu lassen) und um den Wassertank zu lagern
  • Stromanschluss um im Winter die Tränke zu beheizen – wie sich das verhält, wenn da das Wasser mal darin gefriert…?
  • Hühner die entweder leicht genug sind um die Rohre auch mal als Sitzstange zu missbrauchen ODER erst gar nicht auf solche Faxen kommen 🙂

Nachteile

  • Für einen Gartenhühnerstall ist so ein System eher nicht geeignet. Die dünneren Rohre frieren schneller zu als das bei dem Eimer der Fall ist (1:0 für den Eimer!)
  • Rohre, Schläuche o.ä. lassen sich schwer von innen reinigen. Damit sich keine Bakterien ansiedeln empfiehlt eierschachteln.de dem Trinkwasser vorbeugend Dosto DF3000 beizugeben.

Waagerechte Nippel – flexibler Kompromiss

Und dann gibt’s da noch Variante 3, quasi die Do-It-Yourself Option.

Nippel zum überall hin schrauben*, bei denen die Hühner waagerecht das Wasser aufnehmen, sow ei sie es auch bei einer ganz normalen Stülptränke tun würden.
Du kannst die Nippel mit etwas Teflonband umwickelt in so ziemlich jedes Plastikbehältnis seitlich reindrehen und fertig ist Deine Tränke.

Wenn Du also keinen Platz für den Nippeltränkeneimer hast, aber gerne so flexibel sein möchtest Deine Hühner mal draussen, mal drinnen mit Wasser zu versorgen, dann bist Du damit gut bedient.
In einen Eimer aus lebensmittelechtem Plastik mit Deckel bohrst Du im unteren Drittel soviele Löcher wie Du Nippel anbringen willst und schraubst sie rein.
Eimer etwas erhöht aufstellen um die Trinkhöhe anzupassen und fertig ist das Ganze.
Wenn Dein Eimer entsprechen groß ist, hast Du auch hier eine saubere, wartungsarme Tränke.

Hühnertränke – meine Empfehlung

Ich werde zwar nach wie vor meine altbewährte Stülptränke mit im Einsatz haben. Robust, ohne schnickschnack, überall einsetzbar.

So geht Dein perfekter Hühnergarten!

Egal ob Du am Anfang Deines Hühnertraums stehst oder schon Hühner hast:
Dein Hobby soll Dir Freude bereiten - nicht Frust. Ich zeige Dir, wie Du mit ein paar einfachen Grundregeln zu Deinem eigenen Stück Selbstversorgung kommst: ein kunterbunter Garten mit glücklichen Hühnern, vielen Eiern und wenig Arbeit.

Trotzdem ist der Nippeltränkeneimer mein neuer Favorit was Hühnertränken angeht.

Ich habe ihn derzeit in reiner Stallhaltung (dank Geflügelpest) im Einsatz und das wäre mit der Stülptränke 100% nerviger.
Die Hühner begreifen sofort wie das Trinken funktioniert, ich habe immer sauberes Wasser, saubere Einstreu und länger wärmeres Wasser in meinem Stall ohne Stromanschluss.

*Das ist ein Affiliate-Link (Was das ist, kannst Du hier nachlesen: Partner, Sponsoren & weitere Blogs)

5 Comments

  1. Jen

    Hallo und danke für das Teilen deiner Erfahrung! Zwecks Sauberkeit scheint die Tränke eine tolle Sache zu sein. Ich frage mich jedoch, wie ergonomisch diese Überkopf-/Verdreh-Haltung für die Tiere ist? Es ist im Vergleich zum üblichen Trinken vom „Boden“ doch ziemlich unnatürlich und unangenehm aus … Danke für dein Feedback, Jen

    • Denise

      Hallo Jen, nachdem ich die Tränke jetzt für verschiedene Hühnerrassen im Gebrauch habe kann ich sagen: kleinere, schlankere Hühnerrassen tun sich sehr leicht damit. Die behäbigeren, großen Tiere, nicht immer.
      Kann aber auch sein, weil meine schweren Hühner alle schon älter sind und einfach immer die normale Tränke gewöhnt waren. Die jungen, flinken sind da einfach flexibler in jeder Hinsicht.
      Von der Körperhaltung her würde ich mir da keine Sorgen machen, es ist jetzt nix Unnatürliches – wenn Du die Hennen beobachtest, schnappen sie ja auch in freier Wildbahn oft nach oben um was zu zupfen oder zu fangen. Dadurch, dass bei dem Nippel das Wasser wirklich nur tröpfchenweise abgegeben wird, besteht auch nicht die Gefahr, dass es irgendwie in die falsche Röhre kommt. Und wenn die Hühner an der Stülptränke am Boden trinken nehmen sie ja auch erstmal das Wasser auf, legen dann den Kopf hoch und lassen das Wasser so reinlaufen.

  2. Silke Behmüller

    Hallo,
    das von Ihnen empfohlene Heizkabel für Geflügeltränken eignet sich nicht für den Nippeltränkeneimer. Ich habe beim Verkäufer nachgefragt, da ich mir nicht vorstellen konnte, wie dies funktioniert.

    Mit freundlichem Gruß,

    • Denise

      Hallo silke, ich habe bei eierschachteln.de nochmal nachgefragt – das Heizkabel kannst Du schon reinhängen, um das Wasser zuerwärmen. Aber starkem Frost wird es nicht in dem Maß widerstehen wie z.B. eine Tränke die man von unten auf einer Platte beheizen kann.
      Ich persönlich fand die Nippeltränke diesen Winter super! Da ich komplett stromlos unterwegs bin mit meinen beiden Ställen, hab ich das so geregelt, dass ich die Tränke dann abends immer reingestellt habe. Tagsüber ist sie mir wirklich nie zugefroren. Aber da kommts auch an, wo Du sie hinhängst, (Aussenbereich oder Stall) und wie der Stall steht (schattig, sonnig). Für mich war sie im Vergleich zur Stülptränke, die ich im anderen Stall im Einsatz hatte 100% stressfreier. hätte ich Strom am Stall würde ich aber vermutlich trotdem nix reinhängen, weil wie gesagt: zugefroren ist es im Eimer nur nachts. Auch bei 2stelligen minusgraden tagsüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top